RST-Engineering GmbH - Wahlerter Weg 17 - 63628 Bad Soden-Salmünster - +49 (0)6056-6215 - kontakt@rst-info.de

Leistungsübersicht


Monitoring-Systeme

Anzeigen, Überwachung, Alarmierung, Protokollierung und Datalogging von Druck, Temperatur, Füllstand, Feuchte und vielen anderen physikalischen Größen durch vier analoge Eingänge mit 0-10 V oder 0-20 mA sowie freie Skalierung der Messbereiche für die jeweiligen kundenseitigen Sensoren.
Optional können weitere vier analoge Eingänge für den Datalogger konfiguriert werden.

PIO-CAN ist ein universelles, kompaktes Monitoring-System für viele Anwendungen im industriellen Bereich.

RST PIO-CAN Monitoring-System


DPF-Filterüberwachung mit Sensorik

Die Filterüberwachung PIO-CAN ist für nahezu alle Diesel-Partikelfilter einsetzbar. Druck und Temperatur werden mit dem integriertem Datalogger aufgezeichnet. Alle Betriebs- und Störmeldungen werden in einem Alarmspeicher abgelegt.
In der Standardversion wird der Abgasgegendruck und die Abgastemperatur aufgezeichnet. Optional kann die Drehzahl, oder andere Analogsignale mit aufgezeichnet werden.
Meldungen werden im Graphikdisplay als Klartext angezeigt – keine Fehlercodes! Direkt an der Filterüberwachungen kann zwischen 5 voreingestellten Sprachen ausgewählt werden. Weitere Varianten steuern die elektrische Regeneration mit bis zu 2 unabhängigen Regelungen sowie die Diesel-Brennersteuerung.
Mit der optional erhältlichen Diagnosesoftware PIO-CAN-4.0 können Grenzwerteinstellung verändert und Daten zu Servicezwecken ausgewertet werden.


PIO-CAN-USB
Standard Filterüberwachung zur kontinuierlichen Überwachung von Druck und Temperatur.

PIO-CAN-DUAL
Filterüberwachung zur kontinuierlichen Überwachung von 2 x Druck und 2 x Temperatur, z. B. für den Einsatz an V-Motoren.

PIO-CAN-NOx
Filterüberwachung zusätzlich mit CAN-BUS (SAE-J1939) zur kontinuierlichen Überwachung von Stickoxidwerten mit NOx-Sensoren, zum Beispiel für den Einsatz in SCR-Anlagen (Stag V).

PIO-CAN-Sonder
Filterüberwachung mit kundenspezifischer Konfiguration.
RST PIO-CAN 1
PIO-CAN-Software V4.0
Parametrier- und Diagnose-Software.
RST CD


Regenerations-Steuerungen

Mit dem Steuerungsmodul PIO-CAN-USB können zusätzlich zur kontinuierlichen Filterüberwachung auch Steuerung und Regelung von DPF-Regenerationen ausgeführt werden.


RST PIO-CAN-BUN

PIO-CAN-BUN
Filterüberwachung zur kontinuierlichen Überwachung von Druck und Temperatur sowie zur Steuerung von Brenner-Regenerationen.

PIO-CAN-REG-M/S
Filterüberwachung zur kontinuierlichen Überwachung von Druck und Temperatur sowie zur Steuerung der elektrischen Regeneration mit bis zu zwei Regelkreisen.
RST PIO-CAN 1


Datalogger

PIO-CAN-DL
Datenlogger für bis zu acht analoge Eingänge.
Aufzeichnungsintervall frei einstellbar, kundenspezifische Konfiguration auf Anfrage.
RST PIO-CAN 1

PIO-CAN-Software V4.0
Software zur Konfiguration und Analyse des Dataloggers und Protokollspeichers.
RST CD


Ersatzteile

Wir liefern Ersatzteile für unsere Filterüberwachungen PIO-CAN sowie für die vorangegangenen Systeme PIO2000.


Ersatzteile PIO-CAN

  • Drucksensor
  • DS-Anschlusskabel
  • Temperaturfühler PIO-CAN-USB
  • Messumformer 4-20mA
  • Schiebemuffe
  • Temperaturfühler PIO-CAN-BUN
  • Messumformer 1-10V
  • Schiebemuffe ¼“
  • USB Verschlussstopfen
  • Steckersets

Ersatzteile PIO-2000

  • Drucksensor PIO2000
  • DS-Anschlusskabel
  • Temperaturfühler PIO-2000
  • Anschluss-Set für Drucksensor
  • Dichtung

DPF-Ersatzteile

  • Dichtungen
  • Spannringe
  • weitere auf Anfrage

RST PIO-CAN-Flansch
RST Verschlusskappe-USB
RST Steckerset-2p
RST PIO-CAN-DS
RST DSL-0,8m-2
RST Anschlussschlauch
RST USB-Kabel
RST Temperaturfuehler mit MU101
RST Schiebemuffe 12-6mm
RST D-Dichtung
RST SPR#6


DPF-Reinigung

Russfilter gibt es in verschiedenen Ausführungen, mit und ohne katalytische Beschichtungen und Materialien. Nach Anlieferung und Durchführung einer ersten Prüfung durchläuft der DPF einen schonenden Reingungsprozess. Nach Beendigung der Reinigung kann der Filter mit nahezu neuwertiger Standzeit wieder versendet und vom Kunden wieder eingebaut werden.
Die häufigsten Ausfälle der Partikelfilter sind auf Ablagerungen von nicht brennbaren Ascherückständen zurückzuführen. Diese können jedoch durch geeignete Verfahren entfernt und der Rußfilter wieder eingesetzt werden.
Diese kostengünstige Variante erspart den Neukauf eines teuren Ersatzfilters oder Nachrüstfilters.


Filter mit deutlichen Rußablagerungen
Nach dem Entfernen der Rückstände, wie Russ und Ölasche aus dem Filtermaterial können die Filter wieder eingesetzt werden.

Wir reinigen die Filter mit unserer selbst entwickelten Reinigungsanlage. Die Filter werden hoch erhitzt und dann ausgeblasen um auch die letzten Partikelreste zu entfernen.